Claudia Schaub

Pädagogisches Handeln - kirchlicher Unterricht

 <div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-umiken.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>22</div><div class='bid' style='display:none;'>52</div><div class='usr' style='display:none;'>32</div>

Konf-Kurs: Abendmahl im Kirchendachstock <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Frank&nbsp;Lehmann)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-waedenswil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>183</div><div class='bid' style='display:none;'>1357</div><div class='usr' style='display:none;'>4</div>

 

1910-Forschercamp Neftenbach (57) <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Frank&nbsp;Lehmann)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-waedenswil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>421</div><div class='bid' style='display:none;'>12728</div><div class='usr' style='display:none;'>4</div>

 

Religions-Unterricht
Pädagogisches Handeln der reformierten Landeskirche des Kantons Aargau

«Pädagogisches Handeln» nennt sich das religionspädagogische Konzept der Reformierten Landeskirche Aargau und ihrer Kirchgemeinden, welches die Kinder vom Kleinkindalter und der Taufe bis zur Konfirmation und zum Erwachsenenalter in verschiedenen Stufen begleitet. Dabei steht der Gedanke im Zentrum, dass Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und deren Eltern oder Erziehungs-berechtigten sowohl die Adressaten als auch die Mitwirkenden bei allen Angeboten sind.

Jede Kirchgemeinde legt anhand der landeskirchlichen Vorgaben fest, welche Angebote zum Religions-Unterricht gehören. Somit ist die Voraussetzung für die Konfirmation gegeben.

Eltern erleben mit Ihrem Kind immer wieder viel Interessantes und Neues. Dazu gehören auch religiöse Gedanken und Fragen.

Religiöse Erziehung ist vor allem auch praktisches Alltagsleben mit Ihrem Kind. Es ist Mut machen, annehmen, ernst nehmen, begleiten, beachten.

Glauben geschieht und wächst und verändert sich durch Fragen und die gemeinsame und alleinige Suche nach Antworten. In unserem Religions-Unterricht steht der christliche Glaube im Zentrum. Er ist eine der wichtigsten Wurzeln unserer Kultur und unserer Werte. Wir wollen Ihnen mit unserem Unterricht eine Hilfe und Ergänzung sein, diese Wurzel und die damit zusammenhängenden positiven Werte immer wieder neu zu entdecken.
Katechetin
Bertha Z&uuml;rrer <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Bertha&nbsp;Z&uuml;rrer)</span>
Die fünf Teile und Schwerpunkte des Handelns der Kirche
1 Eltern und ihre Kleinkinder Das Leben und der Glaube
2 Kinder von 7 - 11 Jahren Jesus und seine Tischgemeinschaft
3 Teenager von 11 - 14 Jahren Bibel, Kirche und Gemeinschaft
4 Jugendliche von 14 - 16 Jahren Orientierung für das eigene Leben suchen
5 Junge Erwachsene ab 16 Jahre Den Glauben überdenken und ihn ausdrücken
Für weitere Informationen
Bertha Z&uuml;rrer <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Bertha&nbsp;Z&uuml;rrer)</span>

Daniel Engler

Portr&auml;t Wolfgang v. Ungern-Sternberg <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Wolfgang&nbsp;von&nbsp;Ungern-Sternberg)</span>
Bereitgestellt: 08.09.2020    Besuche: 31 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch