Claudia Schaub

Ressort Pädagogisches Handeln (PH/K) Gerne informieren wir über unser neues Konzept

Susanne Ammann, Vorstandsmitglied des Katechetik Konvents, formulierte in einem aktuellen Grusswort: «Es reicht nicht, den Kindern, die uns anvertraut sind, Worte weiterzugeben. Sie sollen ertasten, spüren, riechen, was es mit Gott auf sich hat. Wir sollen ihnen helfen auf ihrer Suche nach Gott. Unsere Kreativität ist gefordert.». Im Rahmen des Pädagogischen Handelns begleitet die Kirchgemeinde Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zu einem mündigen Glauben.
Das bestehende, langjährig angewendete, gemeindeeigene PH Konzept entsprach nicht mehr den heutigen Anforderungen. So wurde die Überarbeitung durch die Kirchenpflege beschlossen. Eine konstituierte Arbeitsgruppe der PH Stufe 1 - 5: Pfarrperson, Katechetin, Sonntagsschul- und Jugendgruppen-Verantwortliche, überarbeiteten zusammen mit dem PH/K Verantwortlichen, das Konzept.

Erfahrungen, Veränderungen, Meinungen und Ideen wurden reflektiert, verworfen, neu formuliert und überarbeitet. Rahmenbedingungen der Landeskirche PH/K 1 – 5, sind im überarbeiteten Konzept integriert. Das PH/K besteht aus drei verschiedenen, sich gegenseitig ergänzenden, Formen:

1. Katechese.
2. Gottesdienste, Sonntagsschule (Kindergottesdienste).
3. Angebote der offenen und verbandlichen Kinder- und
Jugendarbeit (Gruppen, Treffpunktangebote,
Einzelveranstaltungen).

Die drei Formen sind koordiniert und punktuell miteinander vernetzt.

Die Stufen werden unterteilt in:
PH1 Kinder 1 - 7 Jahre
PH2 Kinder 7 - 11 Jahre
PH3 Jugendliche 11 - 14 Jahre
PH4 Jugendliche 14 - 16 Jahre
PH5 Junge Erwachsene 16 - 25 Jahre

Das überarbeitete Konzept ist das Fundament der kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit, der Elternarbeit und des kirchlichen Unterrichts. Das bedeutet, dass unsere Pfarrperson, Katechetin sowie die Sonntagsschule sich gegenwärtig und zukünftig, zusammen daran orientieren können.

Wesentliche Punkte der Überarbeitung:
Verantwortungen und Rollen sind neu definiert, PH/K Stufen-Erklärung visualisiert, Umsetzung an den Gemeinde Standorten sowie Entwicklungsmöglichkeiten aufgezeigt, das Layout ist überarbeitet.

Der pädagogische Unterricht unserer Kirche lebt und verändert sich stetig. Gemachte Erfahrungen werden durch die verschiedenen Rollen und Verantwortungen besprochen und wenn nötig, in definierten Abständen, zusammen mit der Ressort Verantwortung regelmässig angepasst. An der Kirchenpflegesitzung vom 02.03.2022 wurde das PH/K Konzept vorgestellt und genehmigt. Ein Konzept-Flyer wird erstellt und den Eltern per Brief zugesandt. Für Verständnisfragen zum PH/K Konzept steht Ihnen Yves Sandmeier gerne zur Verfügung.

Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen.
Kirchenpflege Umiken: Daniel Engler, Yves Sandmeier
Bereitgestellt: 01.04.2022     Besuche: 32 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch