Claudia Schaub

Wir sind weiter für Sie da!

Meine Bilder<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>601</div><div class='bid' style='display:none;'>16202</div><div class='usr' style='display:none;'>457</div>

Am Montag, 16. März 2020, hat der Bundesrat die «ausserordentliche Lage» beschlossen. Eine Notlage, die es der Landesregierung erlaubt, die weitreichende föderalistische Selbst-bestimmung der Kantone zum Schutz der Bevölkerung auszusetzen und schweizweite Richtlinien zu erlassen.

Frau Bundespräsidentin Sommaruga hat gesagt, dass «ein Ruck durch das ganze Volk gehen soll», damit mit vereinten Kräften und solidarisch dem Corona-Virus Einhalt geboten werden kann.
Diese Massnahmen, die bis mindestens zum 19. April wirksam sein werden, haben auch Auswirkungen auf unsere Reformierte Kirchgemeinde Umiken. Nur noch die lebensnotwendigen Läden und Einrichtungen bleiben geöffnet und das gesellschaftliche Leben wird empfindlich eingeschränkt. Somit sind sämtliche kirchlichen Veranstaltungen wie Gottesdienste, Jugend- oder Seniorenaktivitäten etc. ausser Beerdigungen im engsten Kreis abgesagt.

Unsere Kirche war, ist und wird allen offen stehen, die ihre Geborgenheit, Unterstützung oder Rat suchen. Im Rahmen unserer Möglichkeiten und der durch die Notlage gegebenen Umstände bieten wir ab sofort ein Sorgentelefon, eine Einkaufshilfe für Senioren und eine weiterhin offene Kirche an.

Pfarrer Wolfgang von Ungern-Sternberg freut sich über jeden Anruf aus der Kirchgemeinde. Sie können sich mit Fragen, Inanspruchnahme von Einkaufshilfe, Ängsten, seelsorgerischen Themen, aber auch mit Anregungen oder Unterstützungsangeboten unter der Nummer 056 441 16 39 melden. Bitte melden Sie sich unter dieser Nummer, wenn Sie die Möglichkeit der Einkaufshilfe in Anspruch nehmen möchten oder wenn Sie beim Einkaufen oder Anrufen der Betroffenen mithelfen wollen.

Wie bereits erwähnt, soll die Kirche weiterhin geöffnet bleiben. Wer einen Moment der Stille und Einkehr sucht, ist herzlich eingeladen, diesen in der Kirche zu finden. In den nächsten Tagen werden wir in der Kirche Lesematerial auflegen. Es kann sein, dass Organistinnen in der Kirche üben, just wenn Sie die Kirche aufsuchen. Unsere Empfehlung: Setzen Sie sich, nehmen Sie sich Zeit, geniessen Sie die musikalischen Klänge in der Geborgenheit der Kirche.

Auch für die Kirchenpflege überstürzen sich die Ereignisse und als ehrenamtliches Gremium versuchen wir ein rasches, aber auch besonnenes, den Umständen angemessenes und mit allen Anspruchsgruppen koordiniertes Handeln sicherzustellen.

Wir werden weiterhin zeitnah informieren. Die aktuellsten Informationen finden Sie auf unserer » Homepage . Gerne können Sie unseren Pfarrer (056 441 16 39) oder das Sekretariat (056 441 87 40 oder sekretariat@ref-umiken.ch zu den Bürozeiten) erreichen.

Auch Helfer/-innen oder Menschen, die sich mit Ideen melden, wie wir unter den gegebenen Umständen unser Leben angenehmer gestalten könnten, sind eingeladen sich zu äussern.

Um es mit den Worten von Frau Bundespräsidentin Sommaruga zu sagen: «Wir lassen Euch nicht allein, wir kümmern uns um Euch.»

Vielleicht ist diese «ausserordentliche Lage» die Möglichkeit zu zeigen, dass wir als Gesellschaft bereits so gereift sind, dass wir es schaffen eine Gemeinschaft zu werden, damit die derzeitige Lage für die ganze Bevölkerung erträglicher wird. Das wünsche ich uns allen.

Gottes Segen und möge Er uns alle behüten.

Im Namen der Kirchenpflege der Reformierten Kirchgemeinde Umiken
Karl Vischer, Präsident
Bereitgestellt: 17.03.2020     Besuche: 68 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch