Marianne Schlatter

Kirchgemeindeversammlung 11. November 2018

Behörde<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-umiken.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>184</div><div class='bid' style='display:none;'>1531</div><div class='usr' style='display:none;'>5</div>

An der auf den Gottesdienst folgenden Versammlung vom 11. November 2018 nahmen 27 Kirchgemeindemitglieder teil. Die von der Kirchenpflege präsentierten und vorbereiteten Traktanden wurden von der Gemeinde verabschiedet.
Die vorgängigen Ausführungen zum Budget 2019 waren schlüssig, was sich in einstimmiger Zustimmung wiederspiegelte.

Für die Amtsperiode 2019 – 2022 wurde die Rechnungsprüfungskommission neu gewählt. Dora Merz (Umiken, bisher), Peter Schärer (Riniken, bisher) und Bernhard Herzog (Villnachern, neu) wurden mit hervorragendem Resultat gewählt.

Präsident Karl Vischer und alle Anwesenden würdigten drei per Ende 2018 scheidende Amtsmitglieder mit grossem Applaus: Hans Peter Schlatter verlässt nach 15 Jahren die Kirchenpflege, Peter Baumberger gibt sein Amt als Synodaler ab und Robert Maag stellt seinen Stuhl in der Rechnungsprüfungskommission zur Verfügung.

Daniel Gloor, der sich per 25.11.18 bei einem zweiten Wahlgang in die Kirchenpflege wählen lassen möchte, stellte sich kurz vor.
Schliesslich gab Pfarrer Wolfgang von Ungern-Sternberg mit einem bunten Bilderbogen aus der Gemeinde einen Eindruck über die letzten Veranstaltungen. Er hielt fest, dass das brennende Osterlicht, das genauso an Taufen wie an Beerdigungen zum Einsatz kommt, daran erinnert, dass das Licht des Evangeliums für alle scheint.

Der Vorsitzende konnte die Versammlung mit den besten Wünschen um 11.25 Uhr schliessen.

Gegen alle Beschlüsse kann innert 10 Tagen nach Bekanntgabe Beschwerde eingereicht werden. GO KGV 273.400§28 und §29.


Im Namen der Kirchenpflege
Andrea Beetschen Schaad
Aktuarin


Kirchenpflege: Stille Wahl von Daniel Gloor, Umiken

Nach dem ersten Wahlgang der Gesamterneuerungswahlen hat sich Daniel Gloor aus Umiken als weiterer Kandidat für die Kirchenpflege angemeldet. Da insgesamt fünf Sitze noch nicht besetzt waren und sich keine weiteren Personen angemeldet hatten, konnte Daniel Gloor in stiller Wahl per 1. Januar 2019 gewählt werden.
Die Kirchenpflege gratuliert dem neuen Kollegen und freut sich auf die Zusammenarbeit.
Wer selbst Lust hat, mehr über die Aufgaben als Kirchenpflegerin oder Kirchenpfleger zu erfahren, meldet sich einfach beim Präsidenten Karl Vischer. Per Juni 2019 wäre eine nächste Wahl möglich.


Für die Kirchenpflege: Andrea Beetschen Schaad
Bereitgestellt: 13.11.2018     Besuche: 19 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch