Marianne Schlatter

Gesamterneuerungswahlen 2019 -2022

Logo Kirche Umiken<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-umiken.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>70</div><div class='bid' style='display:none;'>903</div><div class='usr' style='display:none;'>1</div>

Anzahl Stimmberechtigte der Kirchgemeinde 1229
Gültig eingereichte Stimmrechtsausweise 305
Stimmbeteiligung in Prozenten 24.82 %

Sehr geehrte Kirchgemeinde

Der erste Wahlgang der Wahlen 2018 ist erfolgreich verlaufen, am 1. Januar 2019 kann eine neue Amtszeit beginnen.
Pfarrer Wolfgang von Ungern Sternberg wurde mit einem deutlichen Resultat wieder gewählt.
Präsident Karl Vischer wurde klar in seinem Amt bestätigt Auch die drei übrigen Kirchenpflegemitglieder wurden mit beachtlichen Stimmenzahlen wieder gewählt. In die Synode ist die bisherige Beatrice Bürgi gewählt worden.
Wir gratulieren allen Gewählten und wünschen ihnen viel Freude in ihrem Amt.

Wahlergebnisse - Erhaltene Stimmen


Pfarrstelle
Wolfgang von Ungern-Sternberg ja 228, Nein 51

Präsidium
Karl Vischer 209

Kirchenpflege
Marianna Kern 275
Karl Vischer 263
Andrea Beetschen Schaad 257
Daniel Engler 262

Synode
Beatrice Bürgi 267

Die Kirchgemeinde umfasst 1229 Stimmberechtigte. Mit 305 eingereichten gültigen Stimmrechtsausweisen beträgt die Stimmbeteiligung 24.82%.
Für das geschenkte Vertrauen und die Wiederwahl des Pfarrers und der Kirchenpflege bedanken wir uns sehr.
Gegen die Wahlen kann gemäss §146 Kirchenordnung (SRLA 151.100) innert drei Tagen seit Entdeckung des Beschwerdegrundes, spätestens aber am dritten Tag nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses beim Kirchenrat der Evangelisch-Reformierten Landeskirche des Kantons Aargau, Stritengässli 10, 5001 Aarau, Beschwerde eingereicht werden. Zur Beschwerde ist jeder Stimmberechtigte befugt, der ein schutzwürdiges eigenes Interesse an der Aufhebung oder Änderung des Wahlergebnisses hat. Eine allfällige Beschwerde ist schriftlich einzureichen. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag sowie eine Begründung enthalten.
Falls sich noch weitere Behördenmitglieder wählen lassen möchten, gibt es dazu die Möglichkeit: Für einen zweiten Wahlgang wählbar ist, wer innert zehn Tagen nach dem ersten Wahlgang, also bis zum 3. Oktober 2018, durch mind. 10 Stimmberechtigte beim Präsidium des Wahlbüros, Peter Schärer, Riniken, angemeldet wird. Für den zweiten Wahlgang findet ein Urnengang statt, wenn mehr Kandidaturen angemeldet werden, als Sitze zu vergeben sind. Ist dies nicht der Fall, kann eine stille Wahl ohne Urnengang durchgeführt werden. Dann entfällt der Versand weiterer Informationen.
Bei Fragen hilft Ihnen das Sekretariat gerne weiter.

Im Namen der Kirchenpflege
Andrea Beetschen Schaad








Bereitgestellt: 23.09.2018     Besuche: 96 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch