Marianne Schlatter

80 Jahre Verbundenheit mit der Kirchgemeinde

Bild Jubilare<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-umiken.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>7</div><div class='bid' style='display:none;'>1475</div><div class='usr' style='display:none;'>5</div>

Kumuliert ergeben die Dienstjahre in unserer Kirchgemeinde von Barbara Wyss (35 Jahre), Regula Siegrist (25 Jahre), Marianne Schlatter (10 Jahre) und Pia Stämpfli (10 Jahre) die Dauer eines durchschnittlichen Menschenlebens.
Wir haben das Glück, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Kirchgemeinde wesentlich mittragen und -prägen. Sie machen das kirchliche Leben erst möglich. Sei es Barbara, die uns mit ihrer Musik an der Orgel berührt. Regula und Pia, die wesentlich für die Gastfreundschaft in den kirchlichen Räumen verantwortlich sind. Wir fühlen uns willkommen in einem schön geschmückten Raum und empfangen von einer freundlichen Sigristin. Es gibt nur einen ersten Eindruck. Mehr im Hintergrund, aber nicht weniger wichtig, sorgt Marianne im Sekretariatsteam für den möglichst reibungslosen Ablauf des Alltags. Hier laufen die Fäden zusammen. Mehr noch als einen Beruf spürt die Kirchenpflege bei den Jubilarinnen eine Berufung, eine Selbstverpflichtung und Loyalität, die nur selten zu finden ist. Auch in der Kirchgemeinde gibt es bessere und schwerere Zeiten. Wir sollten beide Zeiten bewusst begehen. In guten Zeiten läuft alles wie von selbst und in schweren Zeiten vertrauen wir darauf, dass die Zeiten wieder besser werden. Daran zweifelt die Kirchenpflege keine Sekunde, bei solchen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Vielen Dank den vier Damen für 80 Jahre der Verbundenheit, des Engagements und der Freude mit und für unsere Kirchgemeinde.

Karl Vischer, Präsident Kirchenpflege
Bereitgestellt: 01.09.2018     Besuche: 12 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch